• Günstiger Paketversand
  • 04101 - 8099090
  • info@floranza.de

Hainbuchenhecke • Carpinus betulus

ab 0,70 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • b15100094
 
Lieferart: Topfware
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
b15104946 Lieferart: Topfware
Lieferqualität: 30-50 cm hoch,
2,39 € * 2,89 € * Lieferzeit 5 Werktage
2,39 € * 2,89 € * Lieferzeit 5 Werktage
Carpinus-betulus-005 Lieferart: Topfware
Lieferqualität: 50-80 cm hoch,
ab 1
3,49 € *
ab 25
2,99 € *
ab 100
2,49 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 24
3,49 € *
ab 25
2,99 € *
ab 100
2,49 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Lieferart: Wurzelware
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
b15100094 Lieferart: Wurzelware
Lieferqualität: 30-50 cm hoch,
ab 1
0,89 € *
ab 20
0,79 € *
ab 50
0,75 € *
ab 100
0,70 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 19
0,89 € *
ab 20
0,79 € *
ab 50
0,75 € *
ab 100
0,70 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15100103 Lieferart: Wurzelware
Lieferqualität: 50-80 cm hoch,
ab 1
1,35 € *
ab 50
1,30 € *
ab 75
1,28 € *
ab 100
1,25 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 49
1,35 € *
ab 50
1,30 € *
ab 75
1,28 € *
ab 100
1,25 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15100101 Lieferart: Wurzelware
Lieferqualität: 80-120 cm hoch,
ab 1
1,95 € *
ab 20
1,65 € *
ab 50
1,60 € *
ab 70
1,58 € *
ab 100
1,55 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 19
1,95 € *
ab 20
1,65 € *
ab 50
1,60 € *
ab 70
1,58 € *
ab 100
1,55 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15100100 Lieferart: Wurzelware
Lieferqualität: 120-150 cm hoch,
ab 1
3,10 € *
ab 20
2,99 € *
ab 50
2,60 € *
ab 70
2,58 € *
ab 100
2,55 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 19
3,10 € *
ab 20
2,99 € *
ab 50
2,60 € *
ab 70
2,58 € *
ab 100
2,55 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15100099 Lieferart: Wurzelware
Lieferqualität: 150-180 cm hoch,
ab 1
5,99 € *
ab 25
5,49 € *
ab 50
5,24 € *
ab 100
4,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 24
5,99 € *
ab 25
5,49 € *
ab 50
5,24 € *
ab 100
4,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Lieferart: Containerware
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
b15105148 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 60-80 cm hoch,
ab 1
5,99 € *
ab 5
5,39 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
5,99 € *
ab 5
5,39 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15105150 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 80-100 cm hoch,
ab 1
6,89 € *
ab 5
6,12 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
6,89 € *
ab 5
6,12 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15105161 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 100-125 cm hoch,
ab 1
8,99 € *
ab 5
7,09 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
8,99 € *
ab 5
7,09 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Carpinus-betulus-001 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 120-150 cm hoch,
ab 1
14,99 € *
ab 20
11,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 19
14,99 € *
ab 20
11,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Carpinus-betulus-002 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 150-175 cm hoch,
ab 1
23,99 € *
ab 5
19,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
23,99 € *
ab 5
19,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Carpinus-betulus-003 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 175-200 cm hoch,
ab 1
26,99 € *
ab 5
24,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
26,99 € *
ab 5
24,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Carpinus-betulus-004 Lieferart: Containerware
Lieferqualität: 200-225 cm hoch,
ab 1
47,99 € *
ab 5
43,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
47,99 € *
ab 5
43,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Lieferart: Ballenware
Bestell-Nr. Variante Preis Lieferzeit Menge
b15105021 Lieferart: Ballenware
Lieferqualität: 100-125 cm hoch,
ab 1
14,40 € *
ab 5
12,96 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
14,40 € *
ab 5
12,96 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15105033 Lieferart: Ballenware
Lieferqualität: 150-175 cm hoch,
ab 1
23,99 € *
ab 5
20,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
23,99 € *
ab 5
20,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
b15105045 Lieferart: Ballenware
Lieferqualität: 175-200 cm hoch,
ab 1
25,99 € *
ab 5
21,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
1 - 4
25,99 € *
ab 5
21,99 € *
Lieferzeit 5 Werktage
Hainbuchenhecke kaufen Die Hainbuche , auch bekannt als Weißbuche , Hagebuche... mehr
Produktinformationen "Hainbuchenhecke • Carpinus betulus"

Hainbuchenhecke kaufen

Die Hainbuche, auch bekannt als Weißbuche, Hagebuche oder Hornbuche, ist eine der gefragtesten und beliebtesten Heckenpflanzen. Ihren Ursprung hat sie in Südeuropa und dem Kaukasus. Um ca. 7000 v. Christus wanderte die Weißbuche dann nach Mitteleuropa ein. Heute kommt sie in Mitteleuropa vor, sowie im Kaukasus, in Nordanatolien und im Elbursgebirge. Den Namen kann man vom althochdeutschen Wort „Hagebuche“ ableiten. Hag bedeutet so viel wie Einzäunung. Aus hag wurde Hain was so viel wie kleiner Wald meint. Hainbuchen gedeihen auf dem Feld gut und können somit kleine Haine bilden. Der hintere Name Buche kommt von der Ähnlichkeit die zur Rotbuche besteht. Es lässt sich vermuten, dass eine Verwandtschaft zur Rotbuche besteht. Diese gehört jedoch zur Familie der Buchengewächse. Die Weißbuche, Carpinus betulus, hingegen gehört zur Familie der Birkengewächse. Im Vergleich zur Rotbuche toleriert sie hohe Grundwasserstände und feuchte Standorte besser. Außerdem ist sie weniger krankheitsanfällig (z.B. Pilzbefall oder Läusebefall). In der Anfangsphase wächst sie schneller und ist auch bei Trockenheit toleranter. Ihren Namen verdankt die Weißbuche der weißgrauen Färbung des Holzes. Der besondere Reiz liegt in ihrem sich ständig verändernden Erscheinungsbild im Laufe der Jahreszeiten. Im Frühling strahlt sie mit frischgrünem Austrieb, im Sommer beeindruckt sie als dichte Hecke, im Herbst dann mit einer schönen gelben Blattfärbung und letztendlich im Winter indem sie uns einen Blick auf ihr knorrig verzweigtes Astwerk gewährt. Weiterhin hat sie eine tolle Schnittverträglichkeit und Schattenverträglichkeit sowie absolute Frosthärte. Auch ist sie unempfindlich gegen hohe Grundwasserstände. All diese Eigenschaften machen die Hainbuchenhecke sehr beliebt und so wurde sie im Jahr 1996 sogar Baum des Jahres in Deutschland. Im Jahr 2007 erhielt sie die gleiche Auszeichnung in Österreich. Die Hainbuche findet auch in manchen mystischen Gedanken ihren Zuspruch. So ist bekannt, dass die Kelten verschiedene Bäume verehrten und daran glaubten, dass in manchen Bäumen gewisse Gottheiten wohnten. Ein keltisches Baumhoroskop kann man sich so ähnlich wie ein chinesisches Kalender-Horoskop vorstellen. Anders als bei den Chinesen, sind nicht jedem Monat Tiere zugeordnet sondern Bäume. Dabei sind allen Geburtstagen verschiedene Bäume zugeteilt. So findet jeder, in dem Baum der seinem Geburtstag zugeordnet wurde, seine Charakteranlage dargestellt. Die Hainbuche ist dem Zeitraum vom 04.06. - 13.06 und dem 02.12 - 11.12 zugeteilt. Die Überschrift lautet: Der gute Geschmack. Menschen, die in diesem Zeitraum Geburtstag haben, haben also einen guten Geschmack. Außerdem soll das Horoskop der Hainbuche, laut den Kelten, kühle Schönheit voraussagen. Weiterhin sollen Hainbuchen-Menschen ein wenig zum Egoismus neigen und sehr diszipliniert sein. Sie suchen Wärme, Beifall, Bewunderung und Anerkennung. Die „Hainbuche“ überlegt sehr oft und zweifelt über Entscheidungen. Sie hat immer Angst betrogen und hintergangen zu werden. Aber sie ist auch sehr pflichtbewusst. Nachdem wir einen kleinen Ausflug in die keltische Mythologie gemacht haben, kommen nun ein paar Fakten zu den Eigenschaften der Hainbuchenhecke. Carpinus betulus ist aufgrund ihrer dichten Belaubung eine sehr beliebte Mitbewohnerin in vielen Gärten. Hier wird sie entweder als geschnittener Hecke gepflanzt oder aber auch als Alleebaum genutzt. Die Hainbuchen Blätter sind wechselständig und eiförmig und am Ende zugespitzt. Ihre Abstammung von den Birkengewächsen erkennt man vor allem an den Blättern. Diese sind, im Gegensatz zur Buche, am Rand doppelt gesägt und fühlen sich härter an. Sie sind vier bis 10 Zentimeter lang und zwei bis vier Zentimeter breit. Im Herbst leuchten die Blätter in einem saftigen gelb. Zum Winter hin wirft die Hainbuche ihr Laub ab. Jede Hainbuche hat männliche und weibliche Blüten. Sie werden an den jungen Trieben angelegt und überwintern als Knospe bevor sie etwa zeitgleich mit den Blättern erscheinen (Blütezeit ist April bis Mai). In diesem Zeitraum liegt auch die Hauptsaison für den Pollenflug.

Hainbuchenhecke Allergie

Den Pollen der Hainbuche kommt zwar nur eine geringfügige Bedeutung als eigenständiges Allergen zu, es kann jedoch zu Kreuzallergien kommen. Auftreten können Kreuzallergien mit den Pollen der Hasel, Birke und Erle. Grundsätzlich lässt sich die Allergene Potenz der Weißbuche als gering bis mäßig einstufen. Der Aufbau der Blüten ähnelt denen der Hasel. Die Früchte sind bis zu 1 Zentimeter große, geflügelte Nussfrüchte. Sie hängen angeordnet zu meist acht Paaren übereinander an den Zweigen. Bei Wind sorgen gleich drei Flügel auf einmal für eine Verfrachtung als sogenannte Schraubenflügler. Dabei können die Früchte durchaus bis zu einen Kilometer weiter getragen werden. Sie sollten Ihre Hainbuche auf nährstoffreichen Gartenboden pflanzen, jedoch ist sie anspruchslos. Nur in den ersten Jahren kann sie empfindlich auf Trockenheit reagieren. Auch beim Standort müssen Sie keine großen Besonderheiten beachten. Dieser kann von Sonne bis Schatten überall liegen. Sie wird aufrecht und dicht wachsen mit herabhängenden Ästen. Die Wuchsbreite liegt bei 60 – 750 Zentimetern und die Wuchshöhe bei 300 – 1400 Zentimetern (bei den Heckenpflanzen). Hainbuchenhecken können bis zu 4 Meter hoch werden. Die Weißbuche wächst mit einer Wuchsgeschwindigkeit von 30 – 35 Zentimetern im Jahr. Das Holz ist außergewöhnlich hart und schwer. An ihm können sie sich „die Zähne ausbeißen“, denn es ist auch härter als das der Buche oder Eiche. Diese Eigenschaft brachte der Hainbuche einen weiteren Namen ein: Eisenbaum. Das Holz ist das härteste Holz Europas, 800 Kilogramm wiegt ein Kubikmeter Holz dieser Art. Ihre Rinde hingegen ist dünn und glatt und in der Rinde bilden sich Jahresringe. Wie bereits erwähnt, findet die Hainbuche auch als Alleebaum Verwendung. Dann kann sie Wuchshöhen bis zu 25 Metern erreichen. Die Lebensdauer solch eines Baumes beträgt dann etwa 150 Jahre. Wenn Sie sich eine oder mehrere Hainbuchen zulegen wollen, können Sie diese bequem über das Internet bestellen. Der beste Zeitpunkt für eine Neupflanzung einer Hecke liegt im Herbst. Ein Vorteil im Herbst ist beispielsweise, dass der Boden dann noch feucht und warm, von den herbstlichen Regenfällen ist. Zusätzlich können die Pflanzen dann bereits gut einwurzeln und im nächsten Frühjahr schon gut verankert ins Wachstum starten.

Hainbuchenhecke pflanzen

Die Pflanzsaison ist etwa von Anfang bis Ende Oktober. Eine Frühjahrspflanzung ist noch bis circa Ende April möglich, jedoch ist diese nicht so zu empfehlen wie die Herbstpflanzung. Werden die Pflanzen vorher ins Wasser getaucht, so haftet die Erde besser und die Pflanzen haben eine direkte sichere Bodenbindung. Bei der Hainbuche kann man sorglos auf die günstigere einmal verpflanzte Ware setzen. Zweimal verpflanzte Sträucher sind nämlich ungefähr anderthalbmal bis doppelt so teuer. Die vermutlich beste Anwachsrate hat man, wenn man auf Heckengehölze setzt, die mit Ballen oder im Container verpflanzt werden. Diese sind zweimal verpflanzt und circa doppelt so teuer wie die zweimal verpflanzten wurzelnackten Gehölze. Die Ballenware oder Container-Pflanze hat den Vorteil, dass sie nach der Pflanzung pflegeleichter ist und bei Trockenheit weniger kontrolliert werden muss. Mit dem Ballen hat man einen zusätzlichen Schutz, welcher Schwankungen der äußeren Gegebenheiten besser regulieren kann. Da sich die Pflanzabstände nach der Art und Größe der Hecke richten, sollten sie immer noch einmal auf der Produktbeschreibung nachlesen. Als allgemeine Richtlinie für Heckenpflanzen gilt, dass bereits bei der Pflanzung ein geschlossenes Heckenbild entstehen sollte. Grundsätzlich gilt (für Hecken mit einer Wuchshöhe von 2 Metern) ein Abstand von eher 70 Zentimetern. Speziell für Hainbuchenhecken sollte der Abstand zwischen zwei Pflanzen bei großen Pflanzen mit Ballen etwa 50 Zentimeter betragen. Bei den kleineren Pflanzen hingegen reichen Abstände von dreißig bis vierzig Zentimetern. Sie können eine Schnur spannen um zu garantieren, dass die Hecke in einer geraden Linie gepflanzt wird. Nun werden die Pflanzlöcher, entlang der Schnur, ausgehoben. Das Pflanzloch muss doppelt so breit sein wie der Wurzelballen der Heckenpflanze. Es empfiehlt sich, bei der Neuanlage einer Hecke, einen entsprechend großen Graben auszuheben. Dann werden die Wurzeln leicht eingekürzt. Dabei müssen die feineren Faserwurzeln erhalten bleiben, denn sie dienen zur besseren Wasser- und Nährstoffaufnahme. Die Hainbuchehecke wird so tief eingepflanzt, wie sie es auch vorher im Topf war. Bei den wurzelnackten Pflanzen kann man diese Stelle an der Färbung des Wurzelhalses erkennen. Die Pflanzlöcher werden dann wieder geschlossen, dafür kann man die ausgehobene Erde mit Komposterde mischen. Anschließend wird die Erde etwas festgetreten und ausgiebig gewässert. Am besten düngen sie ihre Hecke erst im Folgejahr der Pflanzung. Die erste Düngung könnte beispielsweise im Frühjahr nach der Pflanzung erfolgen. Im ersten Jahr sollten Sie auf die Bewässerung achten. Das ist in den Folgejahren dann oft nicht mehr nötig. Direkt nach der Pflanzung wird die Hecke das erste Mal geschnitten.

Hainbuchenhecke schneiden

Dabei kann die Hecke gleich in die gewünschte Form gebracht werden. Die Haupttriebe und die Seitentriebe werden dabei um ungefähr 10 bis 25 Prozent eingekürzt. Dieses Vorgehen regt das Austreiben der Heckengehölze an und bringt sie dazu sich zu verzweigen. Die Hecke sollte mindestens einmal jährlich, besser aber zweimal jährlich einen sogenannten Formschnitt erhalten. So wird dafür gesorgt, dass die Hecke nicht über die gewünschte Größe hinausschießt. Außerdem wird die Verzweigung so angeregt und die Hecke bleibt schön dicht. Der erste Schnitt sollte am besten kurz vor dem Winterende bei frostfreiem Wetter durchgeführt werden. Den zweiten Schnitt sollten Sie am besten um Johannistag rum (das ist der 24. Juni) durchführen. Achten Sie dabei darauf, nicht ins neue Holz zu schneiden, sondern lediglich den neuen Trieb bis auf wenige Zentimeter zu entnehmen. Geschnitten wird dann von oben nach unten. Nach oben hin sollte sich die Hainbuchenhecke verjüngen. So wird dem Verkahlen der Hecke vorgebeugt. Falls die Hecke, beim in die Jahre kommen (denn mit dem Alter nimmt man ja bekanntlich zu) zu breit oder zu hoch geworden sein sollte, kann sie mit einem radikalen Rückschnitt zu neuer Form erweckt werden. Dieser Vorgang heißt auch: „Die Hecke auf den Stock setzen“. Dabei wird die Hecke bis ins alte Holz, auf eine Höhe von zwanzig bis fünfzig Zentimeter, gekürzt. Allerdings darf dieser Schnitt nicht während der Brutzeit der Vögel durchgeführt werden. Der beste Zeitpunkt ist also wieder der Herbst.

Hainbuchenhecke vermehren

Es ist auch möglich die Hainbuche zu vermehren. So kann man sich an einer Aussaat versuchen oder aber an Stecklingen und Absenkern. Dazu sollte man allerdings wissen, dass die Aussaat langwierig ist. Bis zur ersten Keimung kann es zwei Jahre dauern. Wenn man sein Glück trotzdem versuchen möchte, sammelt man die geflügelten Samen im September oder Anfang Oktober. Diese sollten dabei noch grün sein und direkt ausgesät werden. Mit einer Keimrate von dreißig bis siebzig Prozent sollten Sie einfach geduldig warten. Um die Stecklings Vermehrung durchzuführen, werden von März bis Juni leicht bis komplett verholzte Stecklinge von der Mutterpflanze geschnitten. Die Stecklinge sollten etwa 10 Zentimeter lang sein. Man entfernt die Blätter im unteren Drittel und schneidet sie doppelt schräg an. Dann steckt man sie in mit Anzuchtsubstrat gefüllte Anzuchtsschalen. Nach etwa zwei Jahren, können die Stecklinge in größere Pflanzgefäße umgepflanzt werden. Um die Hainbuche über Absenker zu vermehren, biegt man zum Frühjahresende einen oder mehrere kleine Zweige runter in eine Kuhle am Boden. Der Zweig wird, dort wo er den Boden berührt, mit Erde bedeckt und mit einem Draht am Boden fixiert. Im nachfolgenden Frühjahr überprüft man vorsichtig, ob sich Absenker gebildet haben. Diese können von der Mutterpflanze abgetrennt werden und als Neupflanze eingepflanzt werden.

Hainbuchenhecke Krankheiten

Es gibt einige Krankheiten vor denen auch die Hainbuchehecke leider nicht verschont bleibt. So zum Beispiel der Mehltau. Er zeigt sich in einem weißlichen Belag auf der Blattoberseite. Ist der Befall noch nicht allzu verbreitet, reicht es die befallenen Pflanzenteile herauszuschneiden. Wenn der Befall jedoch schon stärker ist, sollte ein geeignetes Mittel aus dem Fachmarkt verwendet werden. Eine Faltung der Blätter und stark veränderte Blattadern können auf eine Gallmilbe hindeuten. Ein regelmäßiger Schnitt ist dann unverzichtbar. Anderenfalls könnte der Schädling in den Knospen überwintern.

Blütezeit: April, Mai
Anwendung: Begrünung, Einzelpflanzung, Hecken, Sichtschutz, Windschutz
Zuwachs pro Jahr: 30 - 40 cm
Pflanzenart: Carpinus betulus
Lichtansprüche: Halbschatten, sonnig, Vollschatten
Wuchshöhe: 15 bis 20 m, Mittelhohe Bäume
Vogelschutzgehölze: ja
Laubfarbe: grün
Wuchsform: aufrecht, dicht, kegelförmig
Belaubung: Herbstfärbung
Bodenansprüche: alkalisch, sandig, sauer, tonig-lehmig
Heimische Gehölze: allgemeine Verbreitung
Aufzuchtart: Freiland, Im Topf
Anheben der Bodenbeläge: selten
Wurzelsystem: Herzwurzler
Weiterführende Links zu "Hainbuchenhecke • Carpinus betulus"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hainbuchenhecke • Carpinus betulus"
13.11.2017

Lieferung genau zu Wunschtermin

Da ich eine größere Hecke (160 Hainbuchenpflanzen) anzupflanzen hatte, war es wichtig, dass die Lieferung genau zu dem dafür extra genommenen Urlaubstagen erfolgte. Pünktlich trafen die Pflanzen per Spedition ein. Die Wurzelware war schön kräftig und in sehr guten Zustand.

25.10.2017

Top

Zügig geliefert, gut verpackt. Wir sind zufrieden

24.10.2017

Gute Ware, extrem schnelle Lieferung

Bestellt wurden 100 Stück der Hainbuche als Wurzelware in 120-150 cm Höhe. Die Ware ist in mehreren Lieferungen sicher innerhalb von 3 Tagen angekommen. Die Pflanzen haben überzeugt, eine weitere Bestellung von 80 Stück läuft gerade.

15.10.2017

Super Pflanzen, Lieferbenachrichtigungen fehlten

Die Pflanzen kamen in gutem Zustand bei uns an. Einige Pflanzen hatten nach meinem Dafürhalten etwas wenig Wurzeln, aber das sehen wir wenn sie angehen. Lieferbenachrichtigung leider erst auf Nachfrage erhalten.

16.05.2017

Top

Sehr gute und kräftigePflanzen.Reichlich Wurzeln.Echt gute Qualität. Schneller Versand.

16.05.2017

Schnelle Lieferung

Leider waren 5 von 80 Pflanzen nichts, so dass ich diese nicht eingepflanzt habe. Weitere 6 Pflanzen sind leider nicht angegangen. Die restlichen sind gut und treiben bereits aus.

20.03.2017

Schöne Hainbuche

Ich habe mir 100 Stück der Wurzelware in 80-120 cm Höhe liefern lassen. Die Pflanzen wurden sicher verpackt und sind so gut bei mir angekommen. Die Hainbuche ist gesund und freut sich auf den Frühling!

15.02.2017

Super Heckenpflanze

Schnelle Lieferung. starke Wurzeln. Gute Stammdicke. Ich bin zufrieden.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen